GPS Essentials

Diese Anleitung kann heruntergeladen werden als gps-essentials_en.odt oder gps-essentials_en.pdf
Gereviewt am 2015-05-24

Installation von GPS Essentials

  1. Man tippt auf das “Google Play Store” App Icon auf seiner Android Gerät Startseite, um den Android Markt zu öffnen.
  2. Man tippt auf das “Suchen” Icon in der oberen rechten Ecke.
  3. Man verwendet die Sucheingabe oben, um nach “GPS Essentials” zu suchen.
  4. Man tippt auf das GPS Essentials Icon und wählt “Installieren”. Das Icon sieht wie folgt aus:

    GPS Essentials logo

Falls man keinen Zugriff auf Google Play hat oder eine andere Version als die aktuell stabile herunterladen möchte wie ältere Versionen oder die aktuelle Beta, kann man GPS Essentials herunterladen von http://www.images.com.

GPS Essentials um offline zu arbeiten konfigurieren

  1. Man öffnet GPS Essentials. Man geht zu Einstellungen und wählt Map Cache. Man stellt das Cache Limit auf das Maximum.

    Map Cache

  2. Man sucht sich eine gute Internetverbindung. Von der Startseite aus wählt man ‘Portable Maps’. Jede sichtbare Karte in Portable Map Modus wird automatisch im Android Hauptspeicher gespeichert. Karten die man offline benötigt speichert man so detailliert wie möglich indem man langsam auf jeden Wegpunkt zoomt.

  3. Man beendet die Verbindung und schaut die Karten im Portable Map Mode an. Falls Details auf der Karte fehlen. verbindet man sich erneut mit dem Internet und zoomt langsam auf der Stelle die man benötigt hinein.

GPS Feature auf dem Android Smartphone

Bevor man die GPS Essentials Anwendung verwendet stellt man sicher, dass GPS auf dem Android Smartphone aktiviert ist.

Enable GPS in Android

Mit Satelliten verbinden

Bevor ein GPS Empfänger einen Standort (auch GPS fix genannt) ermitteln kann, muss er Signale von mindestens vier Satelliten empfangen. Je niedriger überm Horizont ein Satellit ist, desto länger ist das Signal durch die Atmosphäre unterwegs, Satelliten hoch überm Horizont haben als für gewöhnlich die besseren Signale.

Um die Satelliten in seinem Gebiet zu prüfen:

  1. Wählt man vom Hauptmenü aus Satelliten.

    Satellites page

  2. Falls mindestens 4 Satelliten für den Standort verwendet werden, kann man die GPS Essentials Features nutzen.

Tracks erstellen

  1. Im Hauptmenü wählt man Tracks.

  2. Man tippt auf Start in der Werkzeugleiste. Es wird ein neuer Track erstellt und mit der Aufzeichnung begonnen. Man muss gegebenenfalls einige Sekunden warten bis der Standort bestimmt ist.

    New Track

  3. Man wählt den Pause Button um die Aufzeichnung zu pausieren. Möchte man weiter aufnehmen, drückt man ihn erneut.

Wegpunkte erstellen

Portable Maps verwenden

  1. Im Hauptmenü wählt man Portable Maps.

  2. Man tippt und hält auf der Karte um einen neuen Positionsmarker zu erstellen.

    Waypoints1

  3. Man verschiebt den Positionsmarker auf den Standort, an dem man den neuen Wegpunkt haben möchte.

  4. Man tippt auf Actions um die Aktionenleiste anzuzeigen. Die Aktionen Icon schauen wie folgt aus:

    Actions

  5. Man wählt das Hinzufügen Werkzeug um einen Wegpunkt zu erstellen.

    Waypoints2

Google Maps verwenden

  1. Vom Hauptmenü aus wählt man Google Maps.

  2. Man geht zu der Stelle an der man seinen Wegpunkt hinzufügen möchte.

  3. Man wählt das Hinzufügen Werkzeug um einen Wegpunkt zu erstellen. Man tippt auf die Stelle auf der Karte um dort einen Wegpunkt zu erstellen. Falls man an seiner aktuellen Position einen Wegpunkt erstellen möchte, tippt man den Button zum Hinzufügen eines Wegpunkte nochmals.

    GoogleMaps

  4. Man wiederholt die Schritte b und c bis man alle gewünschten Wegpunkte aufgezeichnet hat.

Die Wegpunkte Seite verwenden

  1. Vom Hauptmenü aus wählt man Wegpunkte.

  2. Man wählt das Hinzufügen Werkzeug um Wegpunkte zu erstellen.

    Waypointspage1

  3. Der 1. Wegpunkt wird aufgezeichnet. Man kann die Attribute des Wegpunkts ändern und danach Zurück drücken um zur Liste zurück zu gelangen.

    Waypointspage2

  4. Wählt man die Kartenleiste, sieht man den Ort des Wegpunkts auf der Karte.

    Waypointspage3

  5. Man wählt das Schließen Icon um den Wegpunkt zu speichern. Das Schließen Icon sieht wie folgt aus:

    Close

Geotagging von Fotos

  1. Vom Hauptmenü aus wählt man Kamera.

  2. Man schießt ein Foto für das geotagging.

  3. Das gemachte Foto dient als Wegpunkt und wird automatisch auf den Portable Maps und Google Maps Seiten gespeichert.

  4. Die Daten (Fotoposition und Foto Dateiname) werden ebenfalls auf der Wegpunktseite mitgeloggt. Man kann ein Icon für ein bestimmtes Bild wählen. Das Icon wird ebenfalls auf der Portable Maps und Google Maps Seite angezeigt.

Gespeicherte Fotos

Alle Fotos befinden sich im Verzeichnis com.mictale.images auf ihrer SD Karte. Man kann Fotos aus dem Verzeichnis löschen und neue hinzufügen. GPS Essentials scannt das Verzeichnis regelmäßig nach neuem.

Wegpunkte exportieren/speichern

  1. Vom Hauptmenü aus wählt man Wegpunkte. Es zeigt die aufgezeichneten Wegpunkte an.

  2. Um alle Wegpunkte zu exportieren, wählt man Export vom Optionen Button aus. Falls man den Export eines einzelnen Wegpunkt durchführen möchte, wählt man den gewünschten Wegpunkt, klickt den Optionen Button und wählt Exportieren.

  3. Im Auswahlmenü kann man den Dateityp für den Export auswählen. Jetzt wählt man KML (Google Earth).

    Export file format

  4. Man wählt das SD Karten Icon, um die gewünschten Ablage der Datei manuell auszuwählen.

    Export to SD card

  5. Man klickt dieses Icon zum Speichern.

    Arrow

Tracks exportieren/speichern

  1. Vom Hauptmenü aus wählt man Tracks. Es zeigt die Daten des aktuell aufgezeichneten Tracks.

  2. Man wählt Exportieren aus dem Optionen Button um die aktuellen Inhalte des Tracks in eine Datei zu schreiben.

  3. Falls man den vorher aufgezeichneten Track exportieren möchte, wählt man das Track Icon und wählt den gewünschten Track. Man klickt den Optionen Button und wählt Exportieren. Das Track Icon schaut wie folgt aus:

    Footprints

  4. Im Auswahlmenü kann man den Dateityp für den Datenexport auswählen. Jetzt wählt man KML (Google Earth).

    ![Export1][]

  5. Man wählt das SD Karten Icon, um die gewünschte Ablage der Datei manuell auszuwählen.

    Export3

  6. Man klickt dieses Icon zum Speichern.

    Arrow

 Zum Anfang der Seite springen

CC0
Official HOT OSM learning materials