Kartierung mit einem GPS-Gerät

Eine der wesentlichen Aufgaben bei der Kartierung ist die Bearbeitung der Karte, also das Eintragen von Informationen. Davor müssen diese Informationen aber erst einmal beschafft werden, z.B. in dem man ein Gebiet selbst durchstreift.

In diesem Kapitel werden wir herausfinden was ein GPS-Gerät ist und wie es funktioniert. Sie werden lernen wie man ein GPS-Gerät benutzt und wie Sie mit dessen Hilfe Karten erstellen können.

Das in diesem Kapitel vorgestellte und verwendete GPS-Gerät ist das Garmin eTrex Vista HCx, welches weit verbreitet ist und zum Kartieren eingesetzt wird. Es gibt noch viele andere Hersteller und Modelle, welche alle den gleichen Zweck verfolgen. Falls Sie also ein anderes GPS-Gerät verwenden, keine Sorge - die grundsätzlichen Funktionen sind die gleichen.

Was ist ein GPS-Gerät?

Ein GPS-Gerät ähnelt einem Mobiltelefon, allerdings empfängt es keine Signale aus dem Mobilfunktnetz. Vielmehr kann ein GPS-Gerät Signale von Satelliten empfangen die um die Erde kreisen. Dadurch ist es in der Lage, Ihre exakte Position auf der Erde zu bestimmen. Die Position wird in zwei Zahlen, den Koordinaten, erfasst. Die erste Zahl beschreibt, wie weit westlich oder östlich Sie sich vom Nullmeridian aufhalten - man nennt das Längengrad - und die zweite Zahl gibt an, wie weit nördlich oder südlich vom Äquator Sie sind - dies nennt man Breitengrad. Jeder Ort auf der Erde verfügt über einzigartige geografische Koordinaten. Zum Beispiel: -8.639298 (südliche) Breite, 116.311607 (östliche) Länge ist ein Ort in Lombok, Indonesien.

Google Earth, Anzeige der Koordinaten von Lombok, Indonesia

Das GPS-Gerät in Betrieb nehmen

Garmin eTrex Vista HCx

Bevor Sie Ihr GPS-Gerät in Betrieb nehmen, gehen Sie nach draußen an einen Ort wo Sie unter freiem Himmel stehen. Da das GPS-Gerät Ihre Position aus von Satelliten empfangenen Daten bestimmt, funktioniert es nicht innerhalb von Gebäuden.

Auf der rechten Seite des Geräts ist der untere der beiden Knöpfe der Einschaltknopf, drücken und halten Sie ihn. Das Gerät startet und zeigt als erstes die Ansicht der Satelliten. Es sollte in etwa so aussehen wie auf dem Screenshot unten. Das GPS-Gerät sucht nach verfügbaren Satelliten-Signalen und sobald es sich mit drei oder mehr Satelliten verbunden hat, kann die Position bestimmt werden.

GPS Positionsbestimmung

Sobald Ihre Position bestimmt wurde, wird die Satelliten-Ansicht geschlossen und das Hauptmenü geöffnet.

GPS Hauptmenü

Mit dem GPS-Gerät navigieren

  • Das GPS-Gerät verfügt über verschiedene Ansichten, die verschiedene Funktionen beherbergen. Um zwischen den einzelnen Anischten zu wechseln, drücken SIe auf den Knopf “X” direkt über dem Einschaltknopf an der rechten Seite des Geräts. Dieser Knopf ist auch gleichzeitig ein “Zurück”-Knopf. Falls Sie aus Versehen auf irgendetwas gedrückt haben und die Aktion abbrechen möchten, drücken Sie auf den “X”-Knopf.
  • Mit Hilfe des “X”-Knopfes können Sie durch die einzelnen Ansichten wechseln, was ungefähr so aussieht:

    GPS alle

  • Wenn Sie zur Satelliten-Ansicht zurückkehren, sehen Sie, dass das Gerät mit mindestens drei Satelliten verbunden ist. In der oberen linken Ecke sind Ihre Koordinaten zu sehen, der Breiten- und Längengrad.

  • Wechseln Sie zur Kartenansicht und Sie sehen eine Karte mit Ihrer aktuellen Position. Wenn Sie eine OSM-Karte hinzugefügt haben, sehen Sie wahrscheinlich auch Straßen und Orte. Wenn nicht, könnte die Karte ziemlich leer aussehen. Mit den “Hoch”- und “Runter”-Pfeilknöpfen an der linken Seite des Gerätes können Sie die Karte vergrößern und verkleinern.
  • Nähere Informationen, woher man OpenStreetMap-Karten für Garmin-Geräte bekommt und wie man sie installiert, finden Sie im OSM-Wiki

Spuren und Wegpunkte

Ihr GPS-Gerät nimmt zwei Arten von Informationen auf, die für die Erstellung einer Karte interessant sind. Zum einen kann die aktuelle Position in den Speicher des Geräts geschrieben werden. Wenn Sie eine Position speichern, werden die Koordinaten mit einem Namen versehen. Der erste Punkt wird beispielsweise 001 genannt, der zweite 002, und so weiter.

Falls Ihr GPS-Gerät nicht mit 001 anfängt und Sie die vorherigen Punkte löschen möchten, wählen Sie das “Finden”-Icon im Hauptmenü aus. Wählen Sie “Wegpunkte” und dann den Knopf für das Untermenü auf der rechten Seite, um das Wegpunkte-Untermenü anzuzeigen. Wählen Sie unten “Löschen”, dann “Alle Symbole” und drücken Sie zum Bestätigen “Ja”.

Wenn Sie eine Position speichern, können Sie sich die Nummer aufschreiben zusammen mit einer Notiz, was dort zu finden ist und allen möglichen Attributen und Hinweisen, die für die Karte von Interesse sind. Gespeicherte Positionen auf dem GPS-Gerät werden Wegpunkte genannt.

Außerdem kann Ihr GPS-Gerät sogenannte Spuren aufzeichnen. Während ein Wegpunkt nur eine bestimmte Position speichert, enthält eine GPS-Spur eine ganze Reihe von Positionen, die z.B. einer Fahrt- oder Wanderstrecke entsprechen. Zum Beispiel kann das Gerät jede Sekunde eine Position aufnehmen, oder jeden Meter den Sie sich bewegen. Das Resultat ist eine Reihe von Punkten, die eine Spur darstellen, wo Sie gewesen sind. So eine Spur ist nützlich um Objekte zu erfassen, welche durch Linien oder Formen dargestellt werden, beispielsweise Straßen oder Begrenzungen von Feldern.

GPS Spur

Eine Position speichern

  • Um Ihre aktuelle Position als einen Wegpunkt zu speichern, drücken Sie den “X”-Knopf solange, bis Sie in das Hauptmenü gelangen. Mit Hilfe des Joysticks auf der Vorderseite des Geräts können Sie den Menüpunkt “Mark” auswählen und anschließend den Joystick-Knopf nach unten drücken, um die “Wegpunkt speichern”-Ansicht aufzurufen. Alternativ können Sie auch den Joystick länger gedrückt halten, bis die “Wegpunkt speichern”-Ansicht erscheint.

    Position 1 speichern

  • Sie können in dieser Ansicht gewisse Informationen über den Wegpunkt sehen, den Sie speichern. Zunächst den Namen, beim ersten Wegpunkt steht dort vermutlich “001”. Sie sollten sich diese Zahl zusammen mit Zusatzinformationen aufschreiben. Als nächstes wird das Datum und die Uhrzeit angezeigt, an dem der Wegpunkt aufgenommen wurde. Darunter stehen die geografischen Koordinaten und die Höhe über dem Meeresspiegel.
  • Wählen Sie mit dem Joystick den “OK”-Knopf unten in der Ansicht aus. Drücken Sie auf den Joystick um diesen Wegpunkt zu speichern. Denken Sie daran, sich den Namen und weitere Informationen aufzuschreiben.

    Position 2 speichern

  • Drücken SIe den “X”-Knopf, um wieder zur Kartenansicht zu gelangen. Ihr Wegpunkt sollte nun auf der Karte sichtbar sein.

Aktivieren des Spurenprotokolls

  • Wir haben schon gesehen, wie man Wegpunkte speichert. Kümmern wir uns also jetzt darum, wie man das Spurenprotokoll aktiviert. Dann zeichnet das GPS-Gerät automatisch Ihren zurückgelegten Weg auf. Es ist eine gute Idee, das Protokoll zu aktivieren, wenn man mit der Kartierung anfängst und es zu deaktivieren, wenn man fertig ist. Sie können anschliessend Ihre GPS-Spur am Computer anschauen. Wenn Sie den Verlauf einer Straße kartieren, speichern Sie am besten zu Beginn und Ende der Straße jeweils einen Wegpunkt. Schreiben Sie sich noch den Namen, die Art der Stra0e und andere nützliche Informationen auf.
  • Um das Spurenprotokoll zu aktivieren, wählen Sie im Hauptmenü mit dem Joystick die Ansicht “Track Log” aus.

    Protokoll aktivieren

  • Wenn Sie das Spurenprotokoll löschen möchten um frühere Aufzeichnungen zu entfernen, wählen Sie “Löschen” mit dem Joystick aus und drücken den Joystick-Knopf. Die obere Leiste sollte “0%” anzeigen.
  • Um das Protokoll zu aktivieren, wählen Sie mit dem Joystick “An” aus und drücken den Joystick-Knopf. Jetzt zeichnet das GPS-Gerät Ihren Weg auf.
  • In der Option “Einstellung” können Sie außerdem auch Zeit- oder Distanzintervalle einstellen. Zeitintervalle sagen dem GPS-Gerät, dass es die aktuelle Position in einem bestimmten Intervall aufzeichnen soll. Wenn Sie eine Speicherkarte in Ihrem Gerät verwenden, macht es Sinn, das Zeitintervall auf 1 Sekunde zu stellen. So wird jede Sekunde die aktuelle Position erfasst und Sie erhalten eine sehr detaillierte GPS-Spur.
  • Drücken Sie den “X”-Knopf um zur Kartenansicht zurückzukehren. Wenn Sie sich bewegen bekommen Sie Ihre aufgezeichnete Spur als eine Reihe von Punkten angezeigt.

Wegpunkte und GPS-Spuren auf den Computer kopieren

GPS-Gerät mit dem Computer verbinden

  • Wenn Sie mit dem Kartieren fertig sind, möchten Sie sicher die Wegpunkte und GPS-Spuren auf Ihren Computer kopieren damit Sie sie in JOSM öffnen können. Als erstes sollten Sie das Spurenprotokoll auf dem GPS-Gerät wie oben beschrieben deaktivieren sofern noch nicht geschehen.
  • Verbinden Sie das GPS-Gerät mit dem Computer. Ein Ende des Kabels wird in den USB-Anschluss des Computers gesteckt, das andere kommt an die Rückseite des GPS-Geräts, unter die obere Gummiabdeckung. Das GPS-Gerät muss eingeschaltet sein, um die Wegpunkte und Spuren zu kopieren.

GPS-Treiber installieren

  • Es kann sein, dass Sie zunächst noch GPS-Treiber auf dem Computer installieren müssen, damit das GPS-Gerät erkannt wird.
  • Passende Treiber finden sich auf der Garmin-Webseite. Laden Sie den Treiber herunter und öffnen Sie die Datei zur Installation.

GPSBabel installieren

  • GPSBabel ist ein Programm, welches es ermöglicht, Daten vom GPS-Gerät zu kopieren. Falls Sie GPSBabel auf CD oder auf einem USB-Stick haben, machen Sie direkt mit dem nächsten Abschnitt weiter.
  • Wenn Sie GPSBabel noch nicht besitzen, laden Sie es von der Webseite herunter.
  • Scrollen Sie nach unten um verschiedene Downloads für die unterschiedlichen Betriebssysteme zu finden. Der oberste Download ist für Computer die unter Windows laufen, der mittlere für Apple-Computer mit Mac OSX und der unterste für Linux-Rechner.
  • Öffnen Sie die gerade heruntergeladene Datei mit einem Doppelklick.
  • Klicken Sie auf “Next”.
  • Klicken Sie auf “I accept” und “Next”.
  • Drücken Sie weiter auf “Next” bis das Programm anfängt zu installieren.
  • Wenn das Programm fertig installiert ist, klicken Sie auf “Finish” um GPSBabel zu starten.

    GPSBabel Programmoberfläche

Spuren und Wegpunkte kopieren

  • Klicken Sie auf den Kreis neben dem Wort “Device” am oberen Fensterrand.
  • In dem Auswahlmenü “Format” wählen Sie “Garmin serial/USB protocol” aus.
  • In dem Auswahlmenü in der Mitte des Fensters (unter “Output”) wählen Sie “GPX XML” aus.

    GPX XML auswählen

  • Wählen Sie “File Name” und tippen Sie einen Namen für die zu speichernde datei ein. Der Name sollte aus etwas sinnvollem bestehen, etwas was die GPS-Daten beschreibt, wie das Datum und der Ort. Beispielsweise: jakarta-07-07-2011
  • Stellen Sie sicher, dass das GPS-Gerät mit dem Computer verbunden und eingeschaltet ist.
  • Klicken Sie auf “Apply” in der unteren rechten Ecke in GPSBabel.
  • Wenn alles richtig läuft, sehen Sie eine Fortschrittsleiste, welche anzeigt, dass Daten von GPS-Gerät übertragen werden. Wenn die Übertragung abgeschlossen ist, sind die Wegpunkte und Spuren in der Datei gespeichert, die Sie angegeben haben.

Daten in JOSM öffnen

  • Als nächstes starten Sie JOSM. In dem oberen Menü, wählen Sie “Datei” und klicken auf “Öffnen…”
  • Wählen Sie die Datei aus, die Sie mit GPSBabel erzeugt haben und klicken Sie auf “Öffnen”.
  • Sie sollten jetzt Ihre Wegpunkte und Spuren in JOSM sehen.

    GPS Dateien in JOSM geöffnet

Zusammenfassung

Glückwunsch! Sie sollten jetzt ein gutes Verständnis davon haben, wie man ein GPS-Gerät benutzt. Falls Sie es nicht schon längst getan haben, probieren Sie mal aus, ein paar Wegpunkte von wichtigen Orten in Ihrer Umgebung zu speichern. In diesem Kapitel haben Sie gelernt wie man Wegpunkte und GPS-Spuren in JOSM öffnet. Später werden wir diese Informationen nutzen, um neue Informationen zu OpenStreetMap hinzuzufügen.

CC0
Official HOT OSM learning materials