OruxMaps

Diese Anleitung kann heruntergeladen werden als OruxMaps_en.odt or OruxMaps_en.pdf
Reviewes 2016-08-04 und obwohl leicht veraltet ist es immer noch brauchbar und enthält einen Link zum eigenen Softwarehandbuch der Seite.

In diesem Abschnitt lernen wir OruxMaps aufzusetzen, Wegpunkte zu erstellen, ein Tracklog zu lesen und wie man ein Tracklog exportiert zur Verwendung in JOSM.

​OruxMaps installieren

Man installiert die App durch suchen in Google Play Store nach OruxMaps, OruxMaps sollte unter den ersten Suchergebnissen auftauchen.

Search OruxMaps in Play Store

Man klickt auf den Installieren Button und drückt Akzeptieren nachdem die App Rechte erscheinen.

Install OruxMaps

Glückwunsch! OruxMaps ist nun auf dem Gerät installiert!

OruxMaps verwenden

Wenn man die Anwendung das erste Mal startet, sieht man einen Hinweis wie diesen:

Running OruxMaps for the first time

In OruxMaps kann man wählen, ob man Online oder Offline Karten verwenden möchte. Man verwendet am besten Offline Karten, da man diese auch ohne Internetverbindung verwenden kann. OruxMaps schlägt zwei Quellen für das herunterladen von Offline Karten vor. Falls man bereits Offline Karten besitzt, kann man diese hier auch verwenden! Am Anfang kann es etwas verwirren, wenn so viele Buttons vorhanden sind. Aber keine Sorge, nachfolgend werden alle Buttons erklärt:

Interface overview

Source: OruxMaps Manual English Version
Diese Anleitung kann aktueller als diese hier sein und kann in anderen Sprachen verfügbar sein.

Die Hintergrundkarte kann man ändern unter Maps > Switch Maps. Danach hat man zwei Optionen - man kann die Online Karte verwenden oder man kann Offline Karten verwenden. OruxMaps bietet viele Online Kartenquellen zur Auswahl, aber natürlich kann es Geld kosten, für die Datenübertragung auf das Gerät. Falls man nicht weis, wo man seine Offline Karten ablegt, geht man zu Settings >Maps- In der Kartenverzeichnis option sieht man wo OruxMaps die Offline Karten ablegt. Standardmäßig ist es im OruxMaps/Mapfiles Verzeichnis im internen Speicher.

Offline maps storage settings

Tracking starten

Bevor man mit dem Tracking beginnt, sieht man sich einige Einstellungen unter Track/Routes an. Die erste Einstellung ist Auto GPX Creation. Wählt man diese Einstellung, hilft einem OruxMap bei der Erstellung einer .gpx Datei direkt nach dem Beenden eines Track (Verwenden des Stop Tracking Feature). Nach dem Beenden eines Track geht man zu OruxMaps/Tracklogs im internen Speicher um an die .gpx Datei zu gelangen, ohne das Tracklog erst exportieren zu müssen im Track/Routes Management. Die zweite Einstellung ist Ask Track Name. Es ist sehr nützlich einen Track Namen zu definieren, bevor man mit dem Tracking beginnt, damit man genau die Namen seiner Tracks kennt.

Tracklog settings

Bevor man mit dem Tracking startet, muss man GPS auf dem Gerät aktivieren. Jegliche Funktionen in OruxMaps wie Start GPS und Start Rec werden nicht starten, wenn GPS nicht aktiviert ist. OruxMaps zeigt eine Benachrichtigung, falls GPS immer noch deaktiviert ist und leitet einen direkt zu den Location Setting im Gerät. Aktiviert man die Standortfunktion im Gerät, zeigt es den Standort an durch Verwendung der Start GPS (1) Funktion in der rechten Leiste. Nachdem der Standort bestimmt wurde, startet man das Tracking durch Verwendung von ““Start Rec.** (2) in der rechten Leiste.

Start track recording

Um das Tracking zu stoppen, drückt man den gleichen Button (2) in der rechten Leiste. Nach dem Beenden speichert Oruxmaps das Tracklog in der internen Datenbank. Man greift auf das Tracklog zu durch Zugriff auf die Routes Leiste oben auf der Seite, man wählt Manage. Man findet alle Tracklog hier und kann die Routen ansehen durch drücken des entsprechenden Tracklog und der Auswahl von Load the Track (1). Falls man die Auto GPX Erstellung Funktion nicht verwendet kann man das Tracklog in zahlreiche Formate (GPX, KML, KMZ) exportieren durch Auswahl des Tracklog und Export as (2).

Managing tracklogs

Falls man bereits ein OpenStreetMap Konto hat, kann man den Track direkt mit OruxMaps hochladen. Bevor man das Tracklog hochlädt, setzt man seinen Benutzernamen und Passwort unter Setting > Integratiom > OpenStreetMap. Her gibt man Benutzernamen und Passwort ein. Man kann das Tracklog hochladen durch Verwendung von Upload to (3) in Track/Routes Management.

Einige Fenster erscheinen und man wählt OpenStreetMaps (1) und anschließend den Tracklog type (2), gibt eine Beschreibung (3) und einen Tag (4) an. Wenn alles ausgefüllt wurde, drückt man Upload GPX (5) Die Benachrichtigung erscheint und man kann die GPS Spuren direkt auf der OpenStreetMap Webseite sehen durch Auswahl von OK (6).

Uploading tracks to OpenStreetMap

Wegpunkte hinzufügen

Creating a waypoint

Wenn man Wegpunkte hinzufügen möchte, geht man zum Wegpunkt Symbol (1) am oberen Ende der Seite und zu Create (2). Es bringt einen zur Wegpunkt Erstellungsseite und füllt den Wegpunkt Namen aus. Man kann weitere Informationen hinzufügen, zum Beispiel eine Beschreibung des Wegpunktes und der Koordinaten durch Prüfung der Koordinaten Checkliste. Man drück Akzeptieren um den Wegpunkt zu speichern.

Waypoint creation settings

Will man alle Wegpunkte sehen, geht man zu Waypoint > Manage. Auf dieser Seite kann man die Einstellungen ändern oder Wegpunkte löschen und exportieren. Um alle Wegpunkte in der Karte zu sehen wählt man alle Wegpunkte und geht zu in Karte anzeigen (1) und falls man die Wegpunkte exportieren möchte, drückt man Export (2). Alle exportierten Wegpunkte werden im internen Speicher gespeichert (standardmäßig ist es gespeichert unter oruxmaps/geocaches).

Managing save waypoints

Zusammenfassung

Glückwunsch! Man kennt nun OruxMaps für die Verwendung vor Ort. Zuerst kann es schwierig sein, aber wenn man weiter macht wird man mit der Anwendung vertraut.

 Zum Anfang der Seite springen

CC0
Official HOT OSM learning materials